Philipp_Mandler_artdirector

About me

What's my Name?

Servus! Mein Name ist Philipp. Was mich auszeichnet, ist vor allem meine große Leidenschaft für meinen Job. Ich lerne gerne und vor allem schnell, ich bin äußerst ehrgeizig, 362 Tage im Jahr gut gelaunt (die restlichen 3 Tage sind provisorische Platzhalter für mieses Kundenfeedback ;-) ) und immer offen für Neues. Ich bin nun seit fast 4 Jahren in der Kreativbranche tätig und konnte dadurch schon einiges an Erfahrungen, Eindrücken und Know-how in den verschiedensten Bereichen mitnehmen. 

Was zuvor geschah:  Bevor mein Weg mich nach München führte, besuchte ich 3 Jahre lang das MultiAugustinum in Salzburg. In den Schwerpunkten Multimedia & Werbegrafik schloss ich nach 3 Jahren mit der Reife- & Diplomprüfung ab und gerade mal 5 Tage danach, trat ich meinen ersten Job in Wien bei einer Kreativagentur als jr. Art-Director an. Doch schon während meiner Ausbildung in Salzburg bekam ich die Möglichkeit, an Wochenenden als Grafiker für Flachau1.com zu arbeiten, was mir einen guten Einblick in die große Welt der Kreativen gab.

Zu guter Letzt: Letztes Jahr bekam ich meinen ersten Franzl Design Award in der Kategorie Jungdesigner 2018 - Druckprodukt.

Servus! Mein Name ist Philipp. Was mich auszeichnet, ist vor allem meine große Leidenschaft für meinen Job. Ich lerne gerne und vor allem schnell, ich bin äußerst ehrgeizig, 362 Tage im Jahr gut gelaunt (die restlichen 3 Tage sind provisorische Platzhalter für mieses Kundenfeedback ;-) ) und immer offen für Neues. Ich bin nun seit fast 4 Jahren in der Kreativbranche tätig und konnte dadurch schon einiges an Erfahrungen, Eindrücken und Know-how in den verschiedensten Bereichen mitnehmen. 

Was zuvor geschah:  Bevor mein Weg mich nach München führte, besuchte ich 3 Jahre lang das MultiAugustinum in Salzburg. In den Schwerpunkten Multimedia & Werbegrafik schloss ich nach 3 Jahren mit der Reife- & Diplomprüfung ab und gerade mal 5 Tage danach, trat ich meinen ersten Job in Wien bei einer Kreativagentur als jr. Art-Director an. Doch schon während meiner Ausbildung in Salzburg bekam ich die Möglichkeit, an Wochenenden als Grafiker für Flachau1.com zu arbeiten, was mir einen guten Einblick in die große Welt der Kreativen gab.

Zu guter Letzt: Letztes Jahr bekam ich meinen ersten Franzl Design Award in der Kategorie Jungdesigner 2018 - Druckprodukt.

Servus! Mein Name ist Philipp. Was mich auszeichnet, ist vor allem meine große Leidenschaft für meinen Job. Ich lerne gerne und vor allem schnell, ich bin äußerst ehrgeizig, 362 Tage im Jahr gut gelaunt (die restlichen 3 Tage sind provisorische Platzhalter für mieses Kundenfeedback ;-) ) und immer offen für Neues. Ich bin nun seit fast 4 Jahren in der Kreativbranche tätig und konnte dadurch schon einiges an Erfahrungen, Eindrücken und Know-how in den verschiedensten Bereichen mitnehmen. 

Was zuvor geschah:  Bevor mein Weg mich nach München führte, besuchte ich 3 Jahre lang das MultiAugustinum in Salzburg. In den Schwerpunkten Multimedia & Werbegrafik schloss ich nach 3 Jahren mit der Reife- & Diplomprüfung ab und gerade mal 5 Tage danach, trat ich meinen ersten Job in Wien bei einer Kreativagentur als jr. Art-Director an. Doch schon während meiner Ausbildung in Salzburg bekam ich die Möglichkeit, an Wochenenden als Grafiker für Flachau1.com zu arbeiten, was mir einen guten Einblick in die große Welt der Kreativen gab.

Zu guter Letzt: Letztes Jahr bekam ich meinen ersten Franzl Design Award in der Kategorie Jungdesigner 2018 - Druckprodukt.

Servus! Mein Name ist Philipp. Was mich auszeichnet, ist vor allem meine große Leidenschaft für meinen Job. Ich lerne gerne und vor allem schnell, ich bin äußerst ehrgeizig, 362 Tage im Jahr gut gelaunt (die restlichen 3 Tage sind provisorische Platzhalter für mieses Kundenfeedback ;-) ) und immer offen für Neues. Ich bin nun seit fast 4 Jahren in der Kreativbranche tätig und konnte dadurch schon einiges an Erfahrungen, Eindrücken und Know-how in den verschiedensten Bereichen mitnehmen. 

Was zuvor geschah:  Bevor mein Weg mich nach München führte, besuchte ich 3 Jahre lang das MultiAugustinum in Salzburg. In den Schwerpunkten Multimedia & Werbegrafik schloss ich nach 3 Jahren mit der Reife- & Diplomprüfung ab und gerade mal 5 Tage danach, trat ich meinen ersten Job in Wien bei einer Kreativagentur als jr. Art-Director an. Doch schon während meiner Ausbildung in Salzburg bekam ich die Möglichkeit, an Wochenenden als Grafiker für Flachau1.com zu arbeiten, was mir einen guten Einblick in die große Welt der Kreativen gab.

Zu guter Letzt: Letztes Jahr bekam ich meinen ersten Franzl Design Award in der Kategorie Jungdesigner 2018 - Druckprodukt.

Servus! Mein Name ist Philipp. Was mich auszeichnet, ist vor allem meine große Leidenschaft für meinen Job. Ich lerne gerne und vor allem schnell, ich bin äußerst ehrgeizig, 362 Tage im Jahr gut gelaunt (die restlichen 3 Tage sind provisorische Platzhalter für mieses Kundenfeedback ;-) ) und immer offen für Neues. Ich bin nun seit fast 4 Jahren in der Kreativbranche tätig und konnte dadurch schon einiges an Erfahrungen, Eindrücken und Know-how in den verschiedensten Bereichen mitnehmen. 

Was zuvor geschah:  Bevor mein Weg mich nach München führte, besuchte ich 3 Jahre lang das MultiAugustinum in Salzburg. In den Schwerpunkten Multimedia & Werbegrafik schloss ich nach 3 Jahren mit der Reife- & Diplomprüfung ab und gerade mal 5 Tage danach, trat ich meinen ersten Job in Wien bei einer Kreativagentur als jr. Art-Director an. Doch schon während meiner Ausbildung in Salzburg bekam ich die Möglichkeit, an Wochenenden als Grafiker für Flachau1.com zu arbeiten, was mir einen guten Einblick in die große Welt der Kreativen gab.

Zu guter Letzt: Letztes Jahr bekam ich meinen ersten Franzl Design Award in der Kategorie Jungdesigner 2018 - Druckprodukt.

Referenzen

Some clients
Vöslauer Logo
kitkat
vorwerk
sky Austria Logo
ludwigbeck
DB
Ing-DiBa Logo Austria
Barnängen Stockholm - Logo
Traton_client
Nesquik Logo
syoss

Die Goldkinder Wien

Jun. 2016 - Nov. 2019
Die_Goldkinder_lebenslauf

Im Juni 2016 trat ich meine erste Stelle als Jr. Art-Director in Wien bei den Goldkindern an. Dort durfte ich an verschiedene Kampagnen mitarbeiten, Ad Konzepte entwerfen, gestalten und umsetzten sowie auch viele weitere tolle Projekte gmeinsam mit meinen damaligen Kollegen realisieren.

Meine Aufgaben bei den Goldkindern lagen vor allem im Bereich Design, Motion Design, Webdesign und der Umsetzung von Digitalkampagnen.

Im November 2018 ging meine Reise weiter ...

Im Juni 2016 trat ich meine erste Stelle als Jr. Art-Director in Wien bei den Goldkindern an. Dort durfte ich an verschiedenen Kampagnen mitarbeiten, Ad Konzepte entwerfen, gestalten und umsetzten sowie auch viele weitere tolle Projekte gmeinsam mit meinen damaligen Kollegen realisieren.

Meine Aufgaben bei den Goldkindern lagen vor allem im Bereich Design, Motion Design, Webdesign und der Umsetzung von Digitalkampagnen.

Im November 2018 ging meine Reise weiter ...

Im Juni 2016 trat ich meine erste Stelle als Jr. Art-Director in Wien bei den Goldkindern an. Dort durfte ich an verschiedenen Kampagnen mitarbeiten, Ad Konzepte entwerfen, gestalten und umsetzten, sowie auch viele weitere tolle Projekte gmeinsam mit meinen damaligen Kollegen realisieren.

Meine Aufgaben bei den Goldkindern lagen vor allem im Bereich Design, Motion Design, Webdesign und der Umsetzung von Digitalkampagnen.

Im November 2018 ging meine Reise weiter ...

Serviceplan Munich

Jan 2019 - NOW
Serviceplan_Wallpaper

Im Dezember 2018 führte mich mein Weg über die Staatsgrenzen hinweg nach Deutschland. Um genauer zu sein nach München. Hier bin ich seit 1. Jannuar 2019 als Art-Director angestellt und darf für Kunden wie z.B. Vorwerk, Feminista oder aber auch die DB arbeiten.

Im Dezember 2018 führte mich mein Weg über die Staatsgrenzen hinweg nach Deutschland, um genauer zu sein nach München. Hier bin ich seit 1. Jänner 2019 als Art-Director angestellt und darf für Kunden wie z.B. Vorwerk, Feminista oder aber auch die DB arbeiten.

Im Dezember 2018 führte mich mein Weg über die Staatsgrenzen hinweg nach Deutschland, um genauer zu sein nach München. Hier bin ich seit 1. Jänner 2019 als Art-Director angestellt und darf für Kunden wie z.B. Vorwerk, Feminista oder aber auch die DB arbeiten.

Im Dezember 2018 führte mich mein Weg über die Staatsgrenzen hinweg nach Deutschland, um genauer zu sein nach München. Hier bin ich seit 1. Jänner 2019 als Art-Director angestellt und darf für Kunden wie z.B. Vorwerk, Feminista oder aber auch die DB arbeiten.

Im Dezember 2018 führte mich mein Weg über die Staatsgrenzen hinweg nach Deutschland, um genauer zu sein nach München. Hier bin ich seit 1. Jänner 2019 als Art-Director angestellt und darf für Kunden wie z.B. Vorwerk, Feminista oder aber auch die DB arbeiten.